Axa stoppt fizzy

Axa

Als erster großer Versicherer bot die Axa seinen Kunden eine Police auf Basis von Blockchain an. Mit fizzy konnten sich Fluggäste gegen Verspätungen absichern. Hatte ein Flug mehr als zwei Stunden Verspätung oder fiel dieser sogar ganz aus, regulierte die Police automatisch den entstandenen Schaden. Damit ist ab sofort Schluss! Wie der französische Versicherer mitteilte, ist der Markt für solche Produkte noch nicht reif genug: fizzy konnte die ökonomischen Ziele nicht erreichen, ebenso wurden nicht die passenden Vertriebskanäle gefunden. Die Axa ist aber überzeugt, dass Produkte wie fizzy eine Zukunft besitzen.

Neuigkeit vom