Herzlich Willkommen beim Start-up-Radar der V.E.R.S. Leipzig GmbH

Mit unserem Start-up-Radar bieten wir Ihnen stets
einen aktuellen systematischen Überblick über die
Start-ups und die innovativen Entwicklungen der
Versicherungsbranche.

Ich will mehr wissen…

Das Berliner Start-up Perseus, das seit Februar 2020 zum HDI gehört, hat den IT-Dienstleister Cyriso Risk Solutions aufgekauft.

Baloise

Mit der finanziellen Beteiligung am belgischen Start-up ImmoPass hat die Baloise ihr Angebot im Ökosystem "Home" weiter ausgebaut.

Im April inmitten der Corona-Krise ist Clark auf dem österreichischen Markt gestartet.

Das Kölner InsurTech Moneymeets arbeitet ab sofort nicht mehr mit dem Analysehaus Franke & Bornberg zusammen.

ADAC

Im Rahmen seiner Digitalisierungsoffensive hat der ADAC eine Partnerschaft mit dem US-Accelerator Plug and Play geschlossen.

Das Berliner InsurTech Friendsurance hat frisches Kapital im Rahmen einer Wachstumsfinanzierung in Höhe von 1,5 Mio. Euro erhalten.

Roland

Der Kölner Rechtsschutzversicherer Roland bietet seine Policen ab sofort auch online in Österreich an. Auf der Webseite können Privatkunden zwischen den drei Varianten Rechtsschutz Basis, Komfort und Premium auswählen.

Helvetia

Bereits seit Ende 2019 arbeitet die Helvetia mit dem Start-up Skribble zusammen. Nun hat sich der Versicherer über seinen Venture Fund finanziell an dem Start-up beteiligt.

Bereits im Juni 2019 hat der digitale Schaden-/Unfallversicherer Lemonade die ersten Dokumente für den geplanten Börsengang eingereicht.

Provinzial

Die Provinzial NordWest hat mit Apato ein neues Portal für digitale Services im Bereich Immobilien gestartet. Das Angebot richtet sich gleichermaßen an Mietinteressenten und Vermieter.

Das Hamburger Start-up Nect hat im Rahmen seiner aktuellen Finanzierungsrunde prominente Unterstützung erhalten: Carsten Maschmeyer und sein Risikokapitalfond ALSTIN Capital beteiligten sich mit einem mittle

Die CosmosDirekt hat ihr Versicherungsportfolio erweitert und bietet ab sofort eine digitale Handyversicherung an. Diese kann für ein oder zwei Jahre abgeschlossen werden und erstattet im Schadenfall innerhalb der ersten sechs Monate nach Kauf den Geräteneupreis.

Das britische InsurTech Buzzvault hat am 5. Juni über seine Webseite mitgeteilt, dass sich das Unternehmen aktuell in einer Umstrukturierung befindet und deshalb keine Versicherungspolicen mehr anbietet.

Beliebte Start-ups

Wir stellen uns vor

Mit unserem Start-up-Radar nehmen wir diesen Markt unter die Lupe und bieten Ihnen stets einen aktuellen systematischen Überblick über die Start-ups und die innovativen Entwicklungen der Branche. Dadurch werden fundierte Analysen der wichtigsten Akteure, ihrer Geschäftsmodelle und Leistungsversprechen ermöglicht. Dabei erfasst unser Radar nicht nur Unternehmen des deutschsprachigen Raums, sondern identifiziert weltweite Entwicklungen und Trends innerhalb der Start-up-Szene.

Seit 2016 erleben Start-ups, also junge, digital ausgerichtete Unternehmen, die mit neuen Geschäftsmodellen auf den Markt drängen und ganze Branchen digitalisieren und revolutionieren wollen, einen wahren Hype. Diese Entwicklung hat auch vor der Versicherungsbranche keinen Halt gemacht: So hat der Markt in den letzten Jahren eine ganze Reihe Start-ups hervorgebracht, die sich rund um die Assekuranz ansiedeln – sog. InsurTechs.

Über die Auswahlfelder können Sie zwischen den Rubriken Alphabet, Geschäftsmodell, Geschäftsgebiet, Canvas und Porter wählen. Die Auswahl nach Alphabet, Geschäftsmodell und Geschäftsgebiet ermöglicht verschiedene Sortierungen, um bestmöglich den Markt zu analysieren. Die Rubriken Canvas und Porter nutzen das Business Model Canvas sowie die Wertschöpfungskette nach Porter, um die InsurTechs betriebswirtschaftlich einzuordnen.

Sie wollen keine News verpassen?


Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie über alle Neuigkeiten aus der InsurTech-Szene sowie die innovativen Aktivitäten der Versicherer auf dem Laufenden!